Deprecated: The behavior of unparenthesized expressions containing both '.' and '+'/'-' will change in PHP 8: '+'/'-' will take a higher precedence in /mnt/web520/c0/61/51518261/htdocs/joomla_04/plugins/system/t3/includes/lessphp/less/less.php on line 5087 Deprecated: The behavior of unparenthesized expressions containing both '.' and '+'/'-' will change in PHP 8: '+'/'-' will take a higher precedence in /mnt/web520/c0/61/51518261/htdocs/joomla_04/plugins/system/t3/includes/lessphp/less/less.php on line 7789

Wissenswertes

Hier werden wir euch ab sofort mit interessanten Informationen rund ums Thema Hund versorgen.

Hier werden wir euch ab sofort mit interessanten Informationen rund ums Thema Hund versorgen.

▼ Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Verein und einer Hundeschule?

In einer Hundeschule gibt es Gruppen- oder Einzeltraining und oft themenbezogene Kurse, wofür ihr den Trainer bezahlt. Ihr könnt bestimme Fragen und Probleme für euch passend angehen und gemeinsam Lösungswege ausprobieren.

Die Trainer in einem Verein arbeiten in der Regel ehrenamtlich, also ohne Bezahlung in ihrer Freizeit. Der Sport beziehungsweise die Beschäftigung des Hundes steht im Vordergrund.

Basis- und Welpentraining werden ähnlich wie in einer Hundeschule angeboten, nur sind die Gruppen oft sehr viel größer, weswegen nicht immer jedes einzelne Problem im Detail angegangen werden kann. Wie der Name schon sagt, soll für einen unvorbelasteten Hund/Welpen eine Basis gelegt werden. Mit wirklich gravierenden Verhaltensauffälligkeiten sollte man sich einen passende Trainer oder eine Hundeschule suchen.

Im Verein hat man die Möglichkeit mit seinem Hund in verschiedenen Sparten, die angeboten werden, z.B. auf Turnieren zu starten und den Sport auch professionell(er) auszuüben. Es muss nicht entweder oder sein, wird in der Hundeschule wert auf den Alltag mit dem Hund gelegt, geht es im Hundesportverein um ein Hobby oder die gemeinsame Freizeit.

▼ Grannen - Unterschätze Gefahr im Sommer

Tipps: Grannen - klein, aber gefährlich! 🌾
Heute möchte ich euch über ein oft unterschätztes Risiko für unsere geliebten Vierbeiner aufklären: Grannen.
Diese unscheinbaren Pflanzen können beim Herumtollen im Freien zu ernsthaften Gesundheitsproblemen bei Hunden führen.

Grannen sind die borstigen Spitzen von bestimmten Grasarten, die oft im Sommer und Herbst vorkommen. Sie sind mit winzigen Widerhaken versehen und können an der Haut oder im Fell von Hunden hängenbleiben. Doch was macht sie so gefährlich?
Grannen haben eine Tendenz, sich in den Körpern unserer pelzigen Begleiter zu verhaken und weiter vorzudringen. Sie können in die Ohren, Augen, Nase, Pfoten oder sogar in den Rachen gelangen. Dort können sie erheblichen Schaden anrichten.

In den Ohren können Grannen eine schmerzhafte Entzündung verursachen, zu Ohrinfektionen führen oder sogar das Trommelfell perforieren. Wenn sie in die Augen gelangen, können sie zu schweren Reizungen, Entzündungen oder sogar Hornhautverletzungen führen. In der Nase können sie zu Nasenbluten oder Atembeschwerden führen. Wenn eine Granne in den Rachen gelangt, besteht das Risiko, dass sie sich in den Atemwegen verfängt und Atemprobleme oder Husten verursacht.

Deshalb ist es so wichtig, unsere Hunde vor Grannen zu schützen! Hier sind ein paar Tipps, die helfen können:

1️⃣ Inspektion nach dem Spaziergang: Nach jedem Ausflug im Freien solltet ihr euren Hund sorgfältig auf Grannen überprüfen. Achtet besonders auf die Ohren, Augen, Nase und Pfoten.
2️⃣ Richtiges Trimmen: Haltet das Fell eures Hundes kurz, insbesondere an den Pfoten, um das Anhaften von Grannen zu minimieren. (Sofern es die Rasse zulässt)
3️⃣ Vorsicht bei gefährdeten Bereichen: Vermeidet Gebiete mit hohem Gras oder dichten Pflanzenbeständen, in denen Grannen häufig vorkommen.
4️⃣ Regelmäßige tierärztliche Untersuchungen: Lasst euren Hund regelmäßig beim Tierarzt untersuchen, um sicherzustellen, dass keine Grannen unbemerkt bleiben.

▼ Es gibt mehrere Gründe, warum es nicht empfohlen wird, Hunden Kühlwesten anzuziehen

1️⃣ Körpertemperaturregulation: Hunde haben eine natürliche Fähigkeit, ihre Körpertemperatur zu regulieren, indem sie hecheln und ihre Umgebung erkunden. Kühlwesten können diese natürliche Regulation stören und die normale Funktion des Körpers beeinträchtigen.

2️⃣ Überkühlung: Kühlwesten sind dazu gedacht, den Körper zu kühlen. Wenn sie jedoch falsch angewendet oder über einen längeren Zeitraum verwendet werden, besteht die Gefahr einer Überkühlung des Hundes. Dies kann zu Unterkühlung, Muskelzittern, Schock oder anderen gesundheitlichen Problemen führen.

3️⃣ Einschränkung der Bewegungsfreiheit: Kühlwesten können die Bewegungsfreiheit des Hundes einschränken. Einige Westen können zu eng sein oder den Hund in seiner natürlichen Bewegung behindern, was zu Unbehagen und Stress führen kann.

4️⃣ Hautirritationen: Bei einigen Hunden können Kühlwesten Hautirritationen oder allergische Reaktionen hervorrufen. Dies kann durch das Material der Weste, Reibung oder Feuchtigkeit verursacht werden.

Wenn du deinem Hund an heißen Tagen Abkühlung bieten möchtest, gibt es bessere Alternativen zur Kühlweste. Hier sind ein paar Tipps:
* Stelle sicher, dass dein Hund immer Zugang zu frischem Wasser hat, damit er sich selbst hydrieren kann.
* Suche nach schattigen Plätzen oder schaffe Schattenbereiche im Freien, in denen sich dein Hund aufhalten kann.
* Vermeide Aktivitäten während der heißesten Tageszeit und begrenze die körperliche Anstrengung deines Hundes.
* Wenn es für deinen Hund angenehm ist, kannst du immer wieder das Fell leicht befeuchten und ihm Abkühlung zu verschaffen.
* Lasse deinen Hund nicht in heißen Autos oder an anderen Orten mit begrenzter Luftzirkulation alleine.

Es ist immer ratsam, einen Tierarzt zu konsultieren, um spezifische Empfehlungen für deinen Hund zu erhalten, insbesondere wenn es um Hitzebelastung und Hitzschlagprävention geht.

Wichtiges:

  • Die Begleithundeprüfung wird auf den 22.6. verschoben, das Training Mo+Fr bis dahin bleibt bestehen.
  • AKTUELL: vom 03.05. bis 14.06. findet freitags kein Welpenunterricht statt.
  • ab dem 22.04. startet wieder die Vorbereitung auf die Begleithundeprüfung (15.06.) Mo und Fr 17 Uhr
  • Bitte beachtet, dass die derzeitigen Obedience und die Rally Obedience Gruppen voll ausgelastet sind und keine neuen Mitglieder in diesen Sparten aufgenommen werden können

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Datum : 2024-06-09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
29
30

Anfahrtskarte:

SGV Langelsheim V2

Welpengruppe button

basistraining button

obedience button

rallyobedience button

ths button

kinder button

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.